Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Oy-Mittelberg.

Die Zugspitze

Ein sehr schönes Ziel für einen gelungenen und erlebnisreichen Tagesausflug von Oy-Mittelberg aus, ist Deutschlands höchster Berg – die 2962 Meter hohe Zugspitze. Ob zum Wandern, Klettern, Mountainbike fahren, in der kalten Jahreszeit zum Wintersport oder einfach nur, um vom Gipfel aus die Aussicht in gleich 4 Länder und auf unzählige Berge zu genießen – ein Ausflug zur Zugspitze garantiert ganz besondere Erlebnisse und lohnt sich auf jeden Fall.

Die Zugspitze ist mit ihrer Höhe von 2962 Metern der höchste Berg Deutschlands. Er gehört zum Wettersteingebirge, einer Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen. Über den Westgipfel der Zugspitze, die südwestlich von Garmisch-Partenkirchen steht, verläuft die deutsch-österreichische Landesgrenze. An den Flanken der Zugspitze findet man die beiden größten Gletscher Deutschlands, der „Nördliche Schneeferner“ und der „Höllentalferner“. Zur Zugspitze gelangt man von Oy-Mittelberg aus über die 55 Kilometer entfernte Ortschaft Ehrwald, von der aus die Tiroler Zugspitzbahn hunderte Passagiere in nur wenigen Minuten zum Gipfel transportiert. Alternativ kann man auch nach Garmisch-Partenkirchen fahren, das rund 75 Kilometer von Oy-Mittelberg entfernt ist und wo einem die Eibseeseilbahn und eine Zahnradbahn zum Gipfel der Zugspitze bringen. Dort erwartet einen ein traumhafter und unvergesslicher Ausblick in 4 verschiedene Länder und auf unzählige Berge. Einmal im Leben auf dem Gipfel der Zugspitze stehen – das ist der Traum von vielen Menschen. Bei einem Urlaub in Oy-Mittelberg lässt sich dieser problemlos
realisieren. Außerdem bietet die Zugspitze eine Vielzahl interessanter Freizeitmöglichkeiten. Hier findet man herrliche Wanderroute für jeden Anspruch – von leicht und genussvoll bis herausfordernd und sportlich ambitioniert. An der Zugspitze hat man zudem die einmalige Gelegenheit an einer Gletscherwanderung teilzunehmen, die in knapp 30 Minuten über den Zugspitzgletscher zur Aussichtsplattform „am Windloch“ führt. Von dort aus lässt sich ein traumhafter Tiefblick hinunter in das Ehrwalder Becken und auf die umliegenden Berge genießen.

Rund um die Zugspitze erwarten auch Radler beste Bedingungen, denn die faszinierende Gebirgslandschaft bietet ihnen alles was das Herz begehrt. Insgesamt gibt es hier mehr als 100 ausgewiesene Radstrecken. Dabei finden sowohl Mountainbiker als auch Straßenradler und Genuss- und Familienradler perfekte Strecken. Auf der Zugspitze ist es außerdem sogar möglich im Sommer zu rodeln, denn hier gibt es eine Rodelstrecke auf Naturschnee, die vom Restaurant Gletschergarten hinab in Richtung Zugspitzgletscher führt. Für abwechslungsreiche Gaumenfreuden ist auf der Zugspitze ebenfalls gesorgt. Die verschiedenen Hütten und Restaurants verwöhnen ihre Gäste mit abwechslungsreichen regionalen und internationalen Gerichten. Kinder kommen auf der Zugspitze auch voll auf ihre Kosten. In den wärmeren Monaten haben sie im AlpinPark Zugspitze die Möglichkeit zu klettern, über eine Hängebrücke zu spazieren und vom sogenannten „MinispiX“ aus – einer tollen Aussichtsplattform – unvergessliche Ausblicke über die umliegende Bergwelt zu genießen. Der AlpinPark ist für die Kleinen ideal, um auf unterhaltsame Weise erste Erfahrungen am Fels zu sammeln. 

In der kalten Jahreszeit findet man an der Zugspitze ein riesiges Wintersportgebiet, das eine Vielzahl abwechslungsreicher und bestens präparierte Skipisten und Loipen bietet. Zahlreiche Beschneiungsanlagen sorgen für eine hohe Schneesicherheit für bis zu sieben Monate des Jahres und herrliche Sonnenterrassen am Gipfel verwöhnen Wintersportler mit unvergesslichen Ausblicken. Abseits der gesicherten Naturschneepisten ergeben sich auf der Zugspitze auch tolle Möglichkeiten zum Freeriden. Zwei Checkpoints versorgen Freerider dafür mit wichtigen Infos und Kurse für Anfänger werden auf der Zugspitze ebenfalls angeboten. Rodeln, Winterwandern und Snowboarden in coolen Funparks ist auf Deutschlands höchstem Berg natürlich auch möglich. Skischulen, Skiverleihe und zahlreiche Möglichkeiten zum Aprés Ski Vergnügen in urigen Berghütten runden den Winterspaß an der Zugspitze ab. Das Skigebiet auf der Zugspitze wurde übrigens als erstes deutsches Skigebiet mit dem „Prädikat Geprüftes Skigebiet“ ausgezeichnet, das  ständig überprüfte hohe Sicherheitsstandards gewährleistet.  Zu jeder Jahreszeit interessant ist die Zugspitz-Ausstelung „Tourismus, Technik, Natur“ direkt am Gipfel, welche mit Filmen, Fotos und zahlreichen Exponaten die interessante Geschichte des Berges von der Erstbesteigung im Jahre 1820 bis in die heutige Zeit dokumentiert.

Für Gläubige und Kulturliebhaber ist Deutschlands höchstes Gotteshaus interessant, das auf fast 3000 Metern Höhe auf der Zugspitze steht. Die 1981 vom ehemaligen Papst Benedikt XVI. geweihte Kirche „Maria Heimsuchung“ trotzt hier seit über drei Jahrzehnten jeder Wetterlage und ist ein beliebter Anziehungspunkt sowie ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit für alle Naturliebhaber, Wanderer, Skifreunde und Sonnenanbeter. Hier in dieser Kirche ist man dem Himmel wahrhaftig nah. Von der Zugspitzkapelle aus ergibt sich eine Traumaussicht, die bis zu 200 Kilometer in die Ferne reicht. Von Juni bis Oktober finden in diesem Gotteshaus regelmäßig Bergmessen statt.

Ob zum Wandern, Radeln, Skifahren, Natur genießen oder einfach nur um auf Deutschlands höchstem Berg gewesen zu sein und die Traumaussicht erlebt zu haben – ein Ausflug von Oy-Mittelberg zur Zugspitze garantiert jede Menge Spaß und unvergessliche Erlebnisse.


Bewertung: 4.3/5 auf Grundlage von 30 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.