Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Oy-Mittelberg.

Schiffahrt auf dem Forggensee bei Füssen

Eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee gehört bei einem Urlaub im Allgäu schon fast genauso dazu, wie die Besichtigung des weltberühmten, wunderschönen Schloss Neuschwanstein. Bei einer solchen Schiffsrundfahrt auf dem, von einer traumhaften Landschaft umgebenen, größten See des Allgäus, erwarten die ganze Familie herrliche Aussichten auf die umliegende Bergwelt der Allgäuer Alpen, die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und die Stadt Füssen.

Der 12 Kilometer lange und 3 Kilometer breite Forggensee ist mit seiner Fläche von circa 15 Quadratkilometern der fünftgrößte See in Bayern und der größte See des Allgäus. Er liegt zum Großteil im Gemeindegebiet von Schwangau bei Füssen. Der Forggensee ist ein Stausee, der in den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts entstand und zur Stromerzeugung und als Kopfspeicher für die Wasserkraftwerke der Gegend dient. Außerdem ist er für die Hochwasserregulierung am Lech nach Beginn der Schneeschmelze wichtig. Vor allem aber ist der Forggensee von Juni bis Oktober, wenn er voll aufgestaut ist, ein überaus beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel, das zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht. So kann man auf ihm zum Beispiel wunderbar allen möglichen Wassersportarten wie Rudern, Surfen, Wasserski fahren oder Segeln nachgehen. Er ist sogar des Öfteren Schauplatz internationaler Segel-Regatten. Der Forgensee ist außerdem aufgrund seiner traumhaften Lage und seines abwechslungsreichen Fischbesatzes auch bei Anglern sehr populär.  Entlang seiner Ufer führt ein schöner Rundweg, der von Wanderern und Radlern sehr gerne genutzt wird. Insbesondere unter den Radfahrern gilt die 32 Kilometer lange Tour um den Forggensee als Klassiker und als eine herrliche Strecke, die tolle Aussichten und Naturimpressionen bereithält. Rund um den See findet man viele gemütliche Liegewiesen, die dazu einladen die Seele baumeln zu lassen und zu entspannen. Natürlich gibt es an den Ufern auch zahlreiche Badeplätze. Im Winter, wenn der See trockengelegt ist, lassen sich auf dem Grund des Forggensees vereinzelt noch Spuren der alten Römerstraße Via Claudia Augusta entdecken. Zum Teil findet man auch noch Grundrisse von Gebäuden, die damals für den Bau des Forggensees abgerissen wurden.

Vom 1. Juni bis zum 15. Oktober starten mehrmals täglich, vom Bootshafen in Füssen aus, zwei Fahrgastschiffe – die MS „Füssen“ und die MS „Allgäu“ - zu kleinen und großen Schiffsrundfahrten auf dem Forggensee. Eine solche Schiffsrundfahrt ist ein echtes Highlight für die ganze Familie und gehört bei einem Urlaub im Allgäu schon fast dazu. Dabei wird den Passagieren ein grandioser Panoramablick auf die Bergwelt der Ammergauer, Lechtaler und Tannheimer Alpen, auf die weltberühmten Traumschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und die Stadtsilhouette Füssens geboten. Eine kleine Rundfahrt dauert knapp eine Stunde und beschränkt sich auf den südlichen Seebereich, während die etwa zweistündige, große Rundfahrt bis zum Staudamm am nördlichen Seeufer führt. Zwischendurch halten die Schiffe mehrmals an den Ufern, sodass man jederzeit von Bord gehen oder zusteigen kann. Haltestellen gibt es unter anderem am Festspielhaus Füssen, in Brunnen (Schwangau), in Dietringen (Rieden) oder in Tiefental (Roßhaupten). Eine Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee lässt sich also auch wunderbar mit einer Wanderung oder Radtour kombinieren. Fahrräder kann man auf den Schiffen natürlich gerne mitnehmen. Bei einer Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee kann man es sich so richtig gut gehen lassen, einfach entspannen und die grandiosen Aussichten mit allen Sinnen genießen.

Die Schifffahrt auf dem Forggensee geht bereits bis zum Jahr 1955 zurück, als die MS „Füssen“ und die MS „Roßhaupten“ auf dem See verkehrten und damit die Pioniere für solche Schiffsrundfahrten in ganz Bayern waren. Die bis dato private Schifffahrtlinie wurde 1957 von der Stadt Füssen übernommen. Diese ersetzte 1980 die aus Holz gebauten Schiffe durch die MS „Allgäu“, auf der 210 Personen Platz finden. Im Jahre 2000 erwarb die Stadt Füssen zudem die größere MS „Füssen“, die 400 Passagiere transportieren kann. Auf den Schiffen kann man bei den Rundfahrten kleine Imbisse, Getränke, Eis sowie Kaffee und Kuchen genießen. Bei großen Rundfahrten werden außerdem auch leckere, warme Mahlzeiten angeboten. Für Gruppen gelten bei den Schiffsrundfahrten auf dem Forggensee ermäßigte Preise.

Besonders beliebt sind auch die in der Haupturlaubszeit - von Juli bis August - zusätzlich zum regulären Fahrplan angebotenen Sonderfahrten auf dem Forggensee. Es gibt Romantische Abendfahrten, Abendfahrten mit Live-Musik oder König-Ludwig-Abendfahrten, bei denen ein Reiseführer den Gästen allerlei Wissenswertes über das Leben und die Schlösser des beliebten Märchenkönigs erzählt. 

Sowohl die MS „Füssen“ als auch die MS „Allgäu“ lassen sich zu besonderen Anlässen, wie Geburtstagen, Firmenfeiern oder Hochzeiten, außerhalb des Linienverkehrs buchen. Mit einer Schifffahrt auf dem Forggensee bietet man seinen Gästen etwas ganz Besonderes, das garantiert in Erinnerung bleiben wird. Natürlich können für Feierlichkeiten auf den Fahrgastschiffen auch Catering-Spezialisten und Musiker vermittelt werden. Auf der MS „Füssen“ können bis maximal 200 Personen per Buffet bewirtet werden, auf der MS „Allgäu“ ist eine solche Bewirtung für bis zu 80 Personen möglich.

Wer eine ganz besondere Fahrt auf dem Forggensee erleben möchte, der erkundet das Gewässer einfach mit dem Kanu. Das ist Abenteuer, Spaß und Naturidylle pur! Von Mai bis Oktober werden zweimal wöchentlich Kanu-Schnuppertouren auf dem Forggensee angeboten. Kompetente Kanu-Führer weisen einen in diesen Sport ein und begleiten einen bei dieser Tour, sodass man sich um Sicherheitsaspekte keine Sorgen machen muss. Die entsprechenden Boote – Canadier oder Kajaks – können natürlich ausgeliehen werden. Eine solche Kanu-Schnuppertour ist für die ganze Familie ein tolles Erlebnis und ermöglicht herrliche Naturimpressionen und Ausblicke über den See. Wer danach Lust auf mehr hat, der kann bei der einmal pro Woche angebotenen Halbtagestour auf dem Forggensee mitmachen. Diese unvergessliche Tour inmitten einer Bilderbuchlandschaft dauert circa 4 Stunden. Wer die Idylle und Schönheit des Forggensees in Ruhe genießen möchte, kann neben einem Kanu auch Tret-, Ruder- und Segelboote am Forggensee ausleihen und somit zu einer ganz persönlichen Rundfahrt aufbrechen.

Ob bei einer normalen Schiffsrundfahrt, bei Sonderfahrten oder bei ganz persönlichen Touren mit dem Kanu oder Boot – der Forggensee wird jeden Allgäu-Urlauber begeistern. Rund um das Gewässer zeigt sich die Natur des Allgäus von einer besonders prächtigen Seite und die Ausblicke vom Wasser aus sind einfach grandios und unvergesslich. Lassen Sie sich bei Ihrem Aufenthalt im Allgäu eine solche Tour auf dem Forggensee nicht entgehen. Sie werden später noch lange und gerne daran zurückdenken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.