Bergtouren

Bergtouren rund um Oy-Mittelberg.

Bergtour zum Schrecksee

Die hier präsentierte mittelschwere Bergtour zum Schrecksee im Südosten Bad Hindelangs ist ein absolutes Wander-Highlight. Der kleine Hochgebirgssee, der wie ein blau-grün funkelnder Edelstein auf 1813 Metern in einem Hochtal liegt, wurde 2016 bei einer Abstimmung des Red Bull-Magazins „Bergwelten“ zum schönsten Bergsee der Alpen gewählt.

Traumhafte Ausblicke auf das weite Voralpenland mit seinen saftig-grünen Wiesen und prächtigen Bergen, eine wohltuende Höhenluft und der schönste Bergsee der Alpen – die Wanderung zum Schrecksee wird Sie begeistern und stellt ein absolutes Urlaubshighlight dar. Ausgangspunkt der Tour, für die hin und zurück gute sechs Stunden eingeplant werden sollten, ist das zu Bad Hindelang gehörende Örtchen Hinterstein, das mit seiner Traumlage sowie einer sehenswerten Kirche und vier Kapellen für sich genommen schon jederzeit einen Ausflug wert ist. Südlich des Dörfchens befindet sich der Parkplatz „Auf der Höh“, bei dem die Tour losgeht. Die Anfahrt erfolgt von Oy-Mittelberg nach Bad Hindelang und von dort weiter nach Hinterstein.

Sie wandern beim Parkplatz in südöstlicher Richtung los und gelangen über eine Wiese und den Willersbach zum Hinterbachhof. Hier begeben Sie sich auf die Fahrstraße, die zum Giebelhaus führt, und folgen ihr ein Stückchen Richtung Tal. Am Konstanzer Jägerhaus vorbei gehen Sie bis zum Elektrizitätswerk, bei dem Sie links in Richtung Schrecksee abbiegen. Der Wanderweg wird nun zunehmend schmaler, je weiter Sie in das hochalpine Gelände vordringen. Tolle Ausblicke und eine wohltuende Höhenluft begleiten Sie bei dieser Tour und machen die kleinen Anstrengungen des Aufstiegs, der etwa zweieinhalb Stunden dauert und abwechselnd über freie Flächen und durch kleine Wäldchen führt, fast vergessen. Der Schrecksee ist hervorragend ausgeschildert, sodass Sie sich in der faszinierenden Allgäuer Bergwelt nicht verlaufen werden.

Der in einem kesselartigen Hochtal auf 1813 Metern gelegene Schrecksee, der eine Fläche von etwa 10 Hektar bedeckt, ist eine Naturschönheit sondergleichen. Um das Tal herum ragen der 2129 Meter hohe Kastenkopf, die 2135 Meter hohe Kälbelespitze, der 2122 Meter hohe Lahnenkopf und weitere Berge wie imposante Wächter in den Himmel. Das wunderschöne blau-grüne Wasser des Schrecksees ist auch im Sommer eiskalt, daher eignet sich das Gewässer eigentlich nicht zum Baden. Hartgesottene gönnen sich aber dennoch eine kleine Abkühlung, die im Sommer nach dem anstrengenden Aufstieg wohlverdient ist. Im See liegt eine kleine Insel, die in den Fünfzigerjahren aus einer natürlichen Halbinsel entstand, als man den Schrecksee um acht Meter aufgestaut hat, um ihn besser für die Energiegewinnung nutzen zu können. Machen Sie ein Picknick hier am Ufer dieses traumhaften Gewässers und genießen Sie den Aufenthalt, bevor es auf den Rückweg geht.

Nördlich des Schrecksees verläuft ein Pfad, der Sie wieder zu dem vom Aufstieg bekannten Hauptweg zurückführt. Über diesen gelangen Sie wieder zu der kleinen Straße zwischen Giebelhaus und Hinterstein. Folgen Sie einfach der Straße nach Hinterstein, um den Ausgangspunkt dieser unvergesslichen Wandertour zu erreichen. In Ihrem Urlaubsdomizil in Oy-Mittelberg können Sie sich dann von den rund sechs Stunden Gesamtgehzeit erst mal erholen.

Eine Wanderung zum Schrecksee garantiert einmalige Impressionen in der faszinierenden Allgäuer Bergwelt und jede Menge Spaß. Diese Tour ist wirklich etwas ganz Besonderes. Lassen Sie sich den schönsten Bergsee der Alpen beim Urlaub in Oy-Mittelberg nicht entgehen.


Bewertung: 4.4/5 auf Grundlage von 29 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.