Wandern

Wandern rund um Oy-Mittelberg.

Glaubens- und Kirchenrundweg

Unter dem Namen „Auf seiner Spur“ existiert in der Oberallgäuer Gemeinde Oy-Mittelberg ein 42 Kilometer langer Glaubens- und Kirchenrundweg, der entlang von Kirchen und Kapellen zu den schönsten Fleckchen im Gemeindegebiet führt. Der Themenweg eignet sich sowohl für Wanderer als auch Radfahrer und soll zu innerer Ruhe und Achtsamkeit führen.

Mit weiten grünen Wiesen, stillen Weihern und einsam stehenden Kirchen vor dem grandiosen Alpenpanorama ist der Kneipp- und Luftkurort Oy-Mittelberg das perfekte Ziel für einen erholsamen Urlaub. Der 42 Kilometer lange Glaubens- und Kirchenrundweg „Auf seiner Spur“, der durch das Gemeindegebiet zu den schönsten Flecken in allen acht Ortsteilen führt und zahlreiche reizvolle Kirchen und Kapellen verbindet, verstärkt den Erholungscharakter Oy-Mittelbergs noch. Der Themenweg lässt sich zu Fuß oder mit dem Rad erkunden und wurde mit dem Ziel errichtet, auf jedem Kilometer Kraft für Körper und Geist zu spenden. Dank der gesunden, wohltuenden Höhenluft, der idyllischen Naturlandschaft und den sehenswerten Kirchen und Kapellen am Wegesrand bietet der Glaubens- und Kirchenrundweg auch die besten Voraussetzungen, um zur Ruhe zu kommen und das seelische Gleichgewicht wiederherzustellen. Auf dem bestens ausgeschilderten Themenweg befinden sich verschiedene Stele, die auf seine Besonderheiten hinweisen. Im Kur- und Tourismusbüro Oy-Mittelberg ist außerdem ein liebevoll gestalteter Flyer erhältlich, der über die Kapellen und Kirchen informiert und Anregungen zum Nachdenken enthält.

Wer auf dem Glaubens- und Kirchenrundweg unterwegs ist, gelangt zu einigen der schönsten Aussichtspunkte und Plätze im Gemeindegebiet Oy-Mittelbergs. Außerdem erwarten Wanderer und Radler entlang dieses Themenwegs zahlreiche Kirchen und Kapellen, die teilweise prächtig ausgestattet sind und überregionale Bekanntheit genießen. Zu den reizvollsten Sehenswürdigkeiten Oy-Mittelbergs gehört beispielsweise die Wallfahrtskirche Maria Rain, die als schönste Dorfkirche des Allgäus gilt und mit einer erlesenen Ausstattung begeistert. Das auf 900 Metern Höhe über dem wildromantischen Wertachtal gelegene Gotteshaus beherbergt unter anderem einen sehenswerten gotischen Hochaltar, eine frühbarocke Kanzel und das Gnadenbild aus dem Jahre 1490. Die Fresken und Heiligen-Statuen in der Kirche sind besonders kunstvoll und von einer herausragenden Qualität. Von der Kirche Maria Rain aus bietet sich den Wanderern und Radlern auf dem Glaubens- und Kirchenrundweg ein toller Ausblick auf die Berge, der bei guter Sicht sogar bis Schloss Neuschwanstein reicht. Auch die Pfarrkirche St. Michael, die sich in Mittelberg befindet und zu den höchstgelegenen Kirchen Deutschlands gehört, ist überaus sehenswert. Sie geht auf einen Vorgängerbau aus dem 8. Jahrhundert zurück und wurde 1453 neu gebaut. Ausstattungshighlights sind die kunstvollen Fresken, schöne Heiligenfiguren und die Michaelisglocke von 1522. Zu den hübschesten Dorfkirchen des Allgäus gehört des Weiteren auch die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Petersthal. Das Gotteshaus aus der Epoche des Spätbarock, das auf einen Vorgängerbau aus dem 10. Jahrhundert zurückgeht, birgt berühmte Holzplastiken und eine Muttergottesfigur aus der Syrlinschule um 1510. Die Pfarrkirche Immaculata in Schwarzenberg begeistert Kunst- und Kirchenliebhaber mit prachtvollen Deckenfresken und die St. Wolfgang-Kapelle in Haslach gefällt vor allem aufgrund ihrer schönen Muttergottesabbildungen aus dem 15. Jahrhundert und den Bildern und Fresken, die das Leben und Wirken des hl. Wolfgang darstellen.

Der Oy-Mittelberger Glaubens- und Kirchenrundweg ist nicht nur für Kirchenliebhaber ein echtes Highlight. Auch Erholungssuchende, Wanderer und Radler werden diesen interessanten Themenweg aufgrund der herrlichen Landschaftsimpressionen und vielen sehenswerten Kirchenbauten sehr mögen.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.