Winter

Winterliche Themen

Für Anfänger: Skitour auf den Buchenberg

Die 3,6 Kilometer lange Skitour auf den Buchenberg in Buching ist in jeglicher Hinsicht als leicht einzustufen und eignet sich daher hervorragend für Anfänger, um die winterliche Trendsportart des Skitourengehens kennenzulernen. Die Skitour verwöhnt Wintersportler mit herrlichen Landschaftsimpressionen und einem Traumausblick auf das verschneite Allgäuer Voralpenland. Besonders reizvoll ist diese Skitour auch abends, unter dem Flutlicht der Naturrodelbahn auf dem Buchenberg.

Das Skitourengehen liegt voll im Trend und findet immer mehr Anhänger. Viele Wintersportler verzichten bewusst auf die bequeme Auffahrt mit dem Lift, zugunsten von sportlicher Herausforderung und Naturgenuss beim eigenen Aufstieg auf Tourenskiern. Bei einem Ausflug zum Buchenberg in Buching haben Anfänger die Möglichkeit, das Skitourengehen kennenzulernen. Die 3,6 Kilometer lange Aufstiegsspur hier gilt als sehr leicht und lässt sich problemlos bewältigen. Nichtsdestotrotz bietet sie den Wintersportlern traumhafte Landschaftsimpressionen und auf dem Gipfel einen unvergesslichen Rundblick über das verschneite Voralpenland. Die Aufstiegsspur ist praktisch den ganzen Winter gespurt und kann auch am Abend begangen werden, weil das Flutlicht der Naturrodelbahn auf dem Buchenberg für eine ausreichende Sicht sorgt. Die Skitour auf den Buchenberg, für die man rund eine halbe Stunde einplanen muss, beginnt bei der Talstation der Buchenbergbahn, die sich am Ortseingang von Buching auf der rechten Seite befindet. Ausreichend Parkmöglichkeiten sind hier vorhanden.

Der Buchenberg zählt zu den beliebtesten Ausflugsbergen im Allgäu. Das ganze Jahr über ist er Ziel von Naturliebhabern, Erholungssuchenden und Freizeitsportlern. In der kalten Jahreszeit beherbergt der Buchenberg ein familiäres Skigebiet mit abwechslungsreichen Pisten und Loipen sowie einer beleuchteten Naturrodelbahn. Auf dem Gipfel befindet sich mit der Buchenberg-Alm ein gemütliches Einkehrziel, das seine Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Die Skitour auf den Buchenberg startet östlich der Talstation der Buchenbergbahn und führt zunächst am linken Pistenrand, vorbei an einzelnen Häusern und Gärten, den Berg hinauf. Nach etwa 250 Metern müssen die Tourengeher die Skipiste kreuzen, um auf der anderen Seite zum Waldrand zu gelangen. Hier ist etwas Vorsicht geboten, um nicht mit abfahrenden Alpin-Skifahrern zu kollidieren. Rechts der Skipiste geht es dann, immer entlang des Waldrands, hinauf bis zum Gipfelplateau. Dort erwartet die Tourengeher ein herrlicher Weitblick über das verschneite Voralpenland und die Allgäuer Berge. Natürlich bietet es sich vor der wohlverdienten Abfahrt an, sich in der Buchenberg-Alm mit einer bayerischen Brotzeit oder einem warmen Hüttengericht zu stärken. Bei gutem Wetter kann man es sich hier auf einer schönen Sonnenterrasse gemütlich machen und sich an der phantastischen Aussicht erfreuen. Bei der Abfahrt auf der präparierten Skipiste ist dann bester Wintersportspaß für die Tourengeher garantiert. Dank der beleuchteten Rodelbahn sind der Aufstieg und die Abfahrt auch am Abend möglich. Die märchenhaft beleuchtete Schneelandschaft hat dann sogar einen ganz besonderen Charme.

Neben der hier vorgestellten Aufstiegsroute gibt es am Buchenberg noch einige weitere Aufstiegsmöglichkeiten, die etwas anspruchsvoller sind. Eine steilere Aufstiegsroute führt zum Beispiel westlich der Skipiste in einer Schneise durch den Wald. Für welche Aufstiegsroute die Wintersportfreunde sich auch entscheiden – jede Menge Winterspaß und herrliche Eindrücke sind bei einer Skitour auf den Buchenberg garantiert. Der Berg ermöglicht der ganzen Familie einen abwechslungsreichen und gelungenen Winterurlaubstag im Allgäu.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.