Allgemein

Auf dem Panoramaweg Oy-Mittelberg zur riesigen Wanderbank Allgäu

An einem wunderschönen Aussichtspunkt im Gemeindegebiet des Oberallgäuer Erholungsortes Oy-Mittelberg steht die zwölf Meter lange und sechs Meter hohe Wanderbank Allgäu. Die größte Wanderbank Deutschlands gibt ein tolles Fotomotiv ab und veranschaulicht eindrucksvoll, dass das Allgäu ein echtes Wanderparadies ist. Wenn Sie sich die Wanderbank Allgäu selbst aus der Nähe anschauen wollen, empfiehlt sich die herrliche Wanderung auf dem Panoramaweg Oy-Mittelberg, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

Die Wanderbank Allgäu, die immerhin stattliche 13,7 Tonnen auf die Waage bringt, ist eine echte Attraktion, welche die Bedeutung der Region als Wanderparadies eindrucksvoll unterstreicht. Wenn Sie sich die imposante Wanderbank beim Urlaub in Oy-Mittelberg aus der Nähe anschauen wollen, ist die etwa fünf Kilometer lange Wanderung auf dem Panoramaweg Oy-Mittelberg dafür ideal. Die Tour hat zu jeder Jahreszeit ihren Reiz und begeistert, wie der Name schon vermuten lässt, mit phantastischen Aussichten auf das weite Voralpenland. Start- und Zielpunkt der Tour, die sich auch für eher ungeübte Wanderer und Familien mit Kindern gut eignet, ist der Wanderparkplatz P1 oder P2 am Ortsrand von Mittelberg.

Blaue Routenmarkierungen weisen Ihnen beim Wanderparkplatz den Weg auf dieser gemütlichen Wandertour, die viele schöne Eindrücke in der Allgäuer Voralpenlandschaft bereithält. Gleich zu Beginn bietet sich ein toller Ausblick über grüne Wiesen auf die strahlend weiße Pfarrkirche St. Michael, die 1453 errichtet und 1769 im Barockstil erweitert wurde. Der Sakralbau, der beeindruckende Einrichtungsgegenstände beherbergt, zählt zu den höchst gelegenen Pfarrkirchen Deutschlands. Auf einer verkehrsarmen Straße wandern Sie zunächst Richtung Kurklinik. Dabei passieren Sie einen Duft- und Spielgarten, der kleinen Kindern garantiert sofort ein Lächeln entlockt. Bei der Kurklinik befindet sich ein weiterer Spielplatz, der auf kleine Wanderfreunde sicherlich nicht minder reizvoll wirkt.

Im weiteren Verlauf der Tour wird aus der asphaltierten Straße ein Feldweg, der bereits tolle Ausblicke bereithält. In der Folge überqueren Sie eine Wiese bis zu einer kleinen Hütte, über der der eigentliche Panoramaweg verläuft. Nachdem Sie noch einen kleinen Anstieg bewältigt haben, erwarten Sie zauberhafte Panoramen, die dem Namen des Wanderwegs alle Ehre machen. Genießen Sie die Aussicht auf prächtige Berge wie den Grünten, der wegen seiner beeindruckenden Erscheinung auch „Wächter des Allgäus“ genannt wird. Während Sie bei guter Sicht auf der einen Seite über den Rottachsee bis nach Kempten blicken können, zeichnet sich auf der anderen der Breitenberg bei Pfronten am Horizont ab.

Kurz bevor Sie die Wanderbank erreichen, kommen Sie an einer hölzernen Tafel mit einem Aussichtsrahmen vorbei, die wie geschaffen für ein Erinnerungsfoto ist. Anschließend durchqueren Sie ein kleines Wäldchen mit einem Hexenhäuschen, in dem die Kinder spielen und allerhand entdecken können. Nach Verlassen des Wäldchens kommt die Wanderbank schon in Sicht und bald darauf stehen Sie direkt vor diesem imposanten Bauwerk, das hier im Sommer 2015 auf Initiative einiger Allgäuer Hotels errichtet worden ist. Die Aussichten an dieser Stelle, an der auch die Wandertrilogie Allgäu verläuft, sind wahrlich phantastisch.

Von der Wanderbank Allgäu ist es nur noch ein kurzes Stückchen bis zum Ausgangspunkt dieser Tour, die wirklich einige unvergessliche Eindrücke zu bieten hat. Bei einem Urlaub in Oy-Mittelberg lohnt sich eine Wanderung auf dem Panoramaweg Oy-Mittelberg zur Wanderbank Allgäu auf jeden Fall.


Bewertung: 4.5/5 auf Grundlage von 97 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.