Ausflugsziele

Ausflugsziele rund um Oy-Mittelberg.

Die Burgruine Sulzberg

Die Burgruine Sulzberg, die etwa fünfhundert Meter südwestlich der Gemeinde Sulzberg auf einem bewaldeten Sandsteinhügel liegt, ist eines der bedeutendsten Baudenkmäler des Allgäus und ein tolles Ausflugsziel, das in die spannende Welt des Mittelalters entführt. Im Bergfried der Burg, von der nach einer aufwendigen Sanierung wesentliche Teile erhalten sind, befindet sich ein sehenswertes Museum.

Allgäu-Urlauber in Oy-Mittelberg, die Lust haben in die spannende Welt des Mittelalters hineinzuschnuppern, sollten einen Ausflug ins nahegelegene Sulzberg machen, um sich die Burgruine Sulzberg anzuschauen. Zu dieser interessanten Sehenswürdigkeit gehört ein kleines Museum, in dem sich Originalfunde bestaunen lassen, die bei verschiedenen archäologischen Grabungen entdeckt wurden, welche während der aufwendigen Sanierungsarbeiten stattfanden. Die Ausstellungsgegenstände gewähren einen eindrucksvollen Einblick in das abenteuerliche Leben der Ritter und Burgfräulein. Außerdem gibt es im großen Burgturm eine Aussichtsplattform, auf der sich ein phantastischer Blick über das nördliche Oberallgäu genießen lässt. Die Burg Sulzberg, von der neben dem Burgturm auch u.a. der Palas, ein Wohnturm und ein Wachturm erhalten sind, ist von Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertagen von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Am Freitag, den 19.08.2016 und Freitag, dem 02.09.2016 finden auf dem Burggelände spannende Ritterabenteuer mit verschiedenen Veranstaltungen für Kinder statt, die jede Menge Spaß versprechen. Für dieses Ritterabenteuer sollte man sich vorher bei der Gästeinformation Sulzberg anmelden.

Die Burgruine Sulzberg, die als eines der wichtigsten Baudenkmäler des Allgäus gilt, lässt sich auch bei einer reizvollen kleinen Wanderung auf dem 2,3 Kilometer langen Burgweg-Rundweg kennenlernen. Der Ausgangs- und Zielpunkt dieser gemütlichen Tour, die nicht länger als eine halbe Stunde dauert, ist die Ortsmitte von Sulzberg. Von hier spazieren die Wanderer am Gasthof Hirsch vorbei in die Dorfstraße, die nach Martinszell führt. Nach einem kurzen Stück in Richtung Martinszell geht es links ab in den Burgweg, der die Wanderer sanft bergauf bis zur Burgruine führt. Der Rückweg erfolgt entweder auf derselben Route oder auf der Südseite des Burgberges, indem man das Schloßbauer-Anwesen links passiert und der Beschilderung nach Sulzberg folgt. Schöne Naturimpressionen machen diese kleine Tour wirklich lohnenswert.

Entstanden ist die geschichtsträchtige Burg Sulzberg übrigens um das Jahr 1170 herum, als sie den „Rittern von Sulciberg“ als Domizil diente. Nachdem der Familienzweig der Sulzberger im 14. Jahrhundert keinen männlichen Stammhalter mehr aufweisen konnte, ging die Burg in den Besitz der anverwandten Schellenberger über, die damals zu den wichtigsten Adelsfamilien im süddeutschen Raum gehörten. Zwischen 1480 und 1485 wurde die Burg Sulzberg zum Schloss Sigmundsruh umgebaut und im 16. Jahrhundert ging sie an den Fürstabt von Kempten über und diente als Amtssitz eines Pflegeamtes. Nach Beschädigungen während des Dreißigjährigen Krieges verließen die letzten Bewohner das Schloss Sigmundsruh, das in der Folge zusehends verfiel. Ende des vergangenen Jahrhunderts wurden Sanierungsarbeiten in Gang gesetzt, die von umfangreichen archäologischen Untersuchungen begleitet waren. Dank der vorbildlichen Restaurierung zeigt sich die Burgruine Sulzberg heute in einem bemerkenswert guten Zustand.

Die mittelalterliche Burgruine Sulzberg ist bei einem Aufenthalt in Oy-Mittelberg auf jeden Fall einen Ausflug wert. Groß und Klein erhalten hier spannende Einblicke in die Welt des Mittelalters und können vom Burgturm aus eine tolle Aussicht auf das Voralpenland genießen.


Bewertung: 4.1/5 auf Grundlage von 28 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.