Wandern

Wandern rund um Oy-Mittelberg.

Der Engeratsgundsee

Der Engeratsgundsee ist ein wunderschöner Hochgebirgssee, der auf 1876 Höhenmetern mitten in den Allgäuer Alpen liegt. Das Gewässer, das an warmen Tagen zu einer wohltuenden Abkühlung einlädt, lässt sich nur zu Fuß erreichen und ist ein tolles Wanderziel.

Mit seinem jadegrünen sauberen Wasser und den umliegenden prächtigen Bergen ist der Engeratsgundsee ein besonders schönes Fleckchen Natur. Der idyllische Hochgebirgssee lässt sich sehr gut bei einer abwechslungsreichen Wanderung erreichen, die phantastische Naturimpressionen und Panoramen bereithält. Zu dem Gewässer führen mehrere Wege; wir stellen Ihnen nachfolgend die Tour von Hinterstein über die Schwarzenberghütte zum Engeratsgundsee näher vor. In der Schwarzenberghütte können Sie sich zwischendurch ausruhen und mit Allgäuer Leckereien stärken. Die Tour hat zwar einen leichten Charakter, dauert jedoch mehrere Stunden. Ziehen Sie feste Schuhe an und nehmen Sie auf jeden Fall etwas Proviant mit. Wanderstöcke sind ebenfalls nicht verkehrt. Startpunkt der Tour ist der große Parkplatz am südlichen Dorfende von Hinterstein. Die Anfahrt erfolgt von Oy-Mittelberg über Sonthofen auf der B310.

Beim Parkplatz am Ende von Hinterstein schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und folgen dem geteerten Weg in Richtung Giebelhaus. Nach rund vierzig Minuten Gehzeit erreichen Sie beim Konstanzer Jägerhaus die für den normalen KFZ-Verkehr gesperrte Fahrstraße, die zum Giebelhaus führt. Sie folgen der Straße und überqueren nach einer weiteren guten halben Stunde eine Brücke, die über der Ostrach verläuft. Unmittelbar hinter dieser Brücke beginnt der Steig zur Schwarzenberghütte. Vorbei an malerischen Wiesen, auf denen im Frühjahr und Sommer bunte Blumen blühen, und im weiteren Verlauf durch einen schattigen Bergwald geht es zu der auf 1380 Höhenmetern am Ende des Ostrachtals gelegenen Berghütte. Die traumhaft zwischen majestätischen Ahornbäumen stehende Schwarzenberghütte begeistert mit ihrem urigen Ambiente und einer großen Auswahl an süßen und herzhaften Allgäuer Leckereien. Ob Kässpatzen, Schupfnudeln, Kaiserschmarrn oder eine bayerische Brotzeit – für Gaumenfreuden ist hier auf jeden Fall gesorgt. Die Schwarzenberghütte ist übrigens auch im Winter ein lohnenswertes Ausflugsziel, wenn sie von einer märchenhaften Schneelandschaft umgeben ist.

Von der Schwarzenberghütte verläuft die Tour weiter bergauf zur auf 1401 Höhenmetern gelegenen unbewirtschafteten Käseralpe und zur Gündleshütte. Während des Aufstiegs bieten sich phantastische Ausblicke auf die Berge, wie den imposanten Hochvogel im Süden. Ab der Gündleshütte dauert es nun nur noch eine knappe halbe Stunde, bis Sie den Engeratsgundsee schließlich erreichen. Besonders reizvoll ist diese Tour im Frühjahr, denn dann verwandeln sich die Bergwiesen hier dank gelbem Alpen-Wundklee, blauen Enzianen, roten Lichtnelken und weißen Küchenschellen in ein phantastisches Farbenmeer. Der Engeratsgundsee begeistert mit seiner traumhaft idyllischen Lage und dem jadegrünen sehr sauberen Wasser. An warmen Tagen bietet sich nun eine erfrischende Abkühlung in dem See an, bevor es wieder zurück ins Tal geht.

Der Rückweg ins Tal verläuft auf der Aufstiegsroute. Geübte Bergwanderer mit guter Kondition und Trittsicherheit können vom Engeratsgundsee weiter zum sogenannten Türle, einem Pass zwischen Hengst und Daumengruppe, und dann auf den Gipfel des Großen Daumens wandern. Für diese Erweiterung der Tour sind zwei zusätzliche Stunden einzuplanen.

Herrliche Landschaftsimpressionen, uriges Hüttenflair und ein Gebirgssee wie aus dem Bilderbuch – ein Ausflug zum Engeratsgundsee verspricht bei einem Urlaub in Oy-Mittelberg jede Menge abwechslungsreiche Eindrücke und richtig viel Spaß.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 9 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.